Themenportale für die GfM-Fachgruppen: Das neue Angebot der ViFaMusik

In diesen Wochen arbeitet das ViFaMusik-Team gemeinsam mit der IT-Abteilung der Bayerischen Staatsbibliothek am technischen Aufbau und der inhaltlichen Gestaltung von Themenportalen für die Fachgruppen der Gesellschaft für Musikforschung. Dieses Angebot wird den Fachgruppen ermöglichen, ihre Arbeit, ihre speziellen Ansätze, Fragestellungen und Zukunftsperspektiven eigenständig und individuell online zu präsentieren. Bereits bestehende Themenportale, an denen sich die ViFaMusik orientiert, können auf der Seite der ViFa Altertumswissenschaften eingesehen werden: http://www.propylaeum.de/altertumswissenschaften/themenportale/

Innerhalb der GfM bestehen derzeit 14 Fachgruppen und Kommissionen, die zu einzelnen Forschungsschwerpunkten von Kirchenmusik bis Genderstudien vertieft zusammenarbeiten oder spezielle Interessen vertreten (wie zum Beispiel Musikwissenschaft an Musikhochschulen oder Freie Forschungsinstitute). Sie repräsentieren die Musikforschung in ihrer ganzen Breite und Aktualität bezüglich Themen und Methoden. Eine Übersicht über die Fachgruppen, Kommissionen und Arbeitsgruppen der GfM bietet folgende Seite: http://www.musikforschung.de/index.php/fachgruppen.

Diese thematische und methodische Breite entspricht dem Stand des Fachs und macht somit Vorwürfe, die ViFaMusik sei von der Historischen Musikwissenschaft dominiert, unhaltbar, denn es steht nun noch mehr als zuvor allen Disziplinen und Strömungen offen, sich in der ViFaMusik zu engagieren und darzustellen. Die ViFaMusik hofft, dass diese Chance umfassend wahrgenommen wird.

Eine vorbereitende Umfrage bei den Fachgruppensprecher/innen hat gezeigt, dass vor allem Lehrmaterialien (in möglichst verschiedenen Formaten) als wichtig angesehen werden, aber auch Informationen über Studienprogramme und Forschungsprojekte von Interesse sind. Daher werden die Lehr- und Studienmaterialien den Kern des Angebots bilden. Die allgemein gewünschten Audio- und Videoaufnahmen ziehen Fragen des Urheberrechts nach sich. Die Erfüllung der rechtlichen Vorgaben liegt bei den Redakteur/innen, die von der jeweiligen Fachgruppe bestimmt werden und mit der Bayerischen Staatsbibliothek eine Kooperationsvereinbarung abschließen. In dieser versichern sie, dass der Rechtseinräumung an dem Themenportal keine Rechte Dritter oder das Urheberrechtsgesetz entgegenstehen. Außerdem verpflichten sich die Fachgruppen zur Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis.

Im Hinblick auf die Herausforderungen, die eine Verstetigung der ViFaMusik nach Projektende stellt, übernehmen die Themenportale eine zentrale Aufgabe. Indem die Fachgruppen eigenständig Material in die Themenportale einstellen, ist eine stetige Aktualisierung nachhaltig gewährleistet. Die ViFaMusik wird dann von der musikforschenden Fachgemeinschaft dauerhaft mit getragen und gestaltet.

Besonders wichtig ist auch die Vernetzung mit der Experten- und Institutsdatenbank (siehe Blogeintrag „Wissenschaftliche Kommunikation über die ViFaMusik“) sowie mit dem Veranstaltungskalender der Gesellschaft für Musikforschung, in dem Tagungen und ähnliche Termine angekündigt werden (http://www.musikforschung.de/index.php/aktuelles/tagungen-a-kongresse?layout=blog). Auch eine Verbindung mit der Dissertationsmeldestelle soll hergestellt werden. Für die Zukunft gibt es weitere Pläne zum Ausbau dieses Netzwerks: Im Falle einer Bewilligung des im Dezember 2011 gestellten Verlängerungsantrags durch die DFG wird eine Vernetzung mit dem geplanten Dokumenten- und Publikationsserver angestrebt. Diese Verbindung wäre ein wichtiger Schritt auf dem Wege der ViFaMusik in Richtung einer Virtuellen Forschungsumgebung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s