Audiosammlung der ViFaMusik

Live oder auf Abruf – per Streaming, Podcast oder Download. Die Welt der Audiodateien hat Einzug genommen in die ViFaMusik. In der neuen Audiosammlung finden Nutzer zahlreiche externe Links vor, die auf hochwertige Inhalte von Universitäten, Archiven oder privaten Initiativen verweisen. Dabei wird nicht nur wie gewohnt die klassische Musik berücksichtigt, Nutzer können nun auch innovative und moderne Elemente in der ViFaMusik finden und hören. Die gesammelten Klangerlebnisse von Beethoven bis Jazz sind wohlsortiert in Kategorien gefasst. Ähnlich wie in den Digitalen Sammlungen der ViFaMusik gibt es  verschiedene Auswahlbereiche, die einen ersten Überblick vermitteln. Der Schwerpunkt liegt bei hörbaren Musikaufnahmen, die man über das Netz abrufen kann – Unterpunkt „Tondokumente und Podcasts“. Da neben hörbarer Musik zahlreiche ebenso interessante Fachgebiete zum Thema Audio ihre Berechtigung haben, entstanden weitere Unterpunkte. Die Rubrik „Datenbanken und Archive“ enthält Verlinkungen zu Audioverzeichnissen, Audioarchiven und Audiodatenbanken. Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Hinweis auf die Existenz dieser Quellen und deren Örtlichkeit, da Nutzer sie weitgehend nicht über das Netz hören können. Ein Besuch vor Ort lässt die Hörbarkeit oftmals wahr machen. Geschichte und Hintergrund zu Hörquellen findet sich im Unterpunkt „Dokumentationen“. Nicht in Musik gefasste Hörquellen, die sich dennoch mit Musik befassen, befinden sich im Bereich „Sprachaudios“. Hier gibt es Gesprächsaufnahmen zum Thema Musik oder Verweise auf Phonogramm-Archive. In der Rubrik „App“ findet man Empfehlungen rund zum Thema Apps, die sicherlich noch erweiterbar ist. Der klassische Anbieter des Hörens ist das Radio und findet insofern Platz in der Audiosammlung als viele Radioanstalten nicht mehr nur live senden, sondern dauerhaft Teile ihrer gesendeten Programme auf Abruf zur Verfügung stellen. Der Punkt „Film“ verbirgt Links zu Filmen mit musikalischen Darbietungen oder Themen. Die Liveübertragung von Opernaufführungen findet mehr und mehr Anhänger, ob im Kino oder vor dem eigenen Rechner. Eine Auswahl von Opernhäusern, die dies möglich machen ist in der Rubrik „Streaming“ zu finden. Außergewöhnliche Klangkunst, Geräuschprodukte oder Audiofetzen sind im Punkt „Experimentelles“ untergebracht und runden das Angebot mit einer ausgefallenen Note ab.

Startseite_audioInnerhalb der einzelnen Rubriken gibt es Auflistungen der Quellen mit externer Verlinkung oder weitere Unterteilungen in Rubriken. Diese können per Ankerlink angesteuert werden. Mittels Eigenrecherche findet der Nutzer ein Sammelsurium an hochwertigen Quellen.

unterseite_tondokumente

Das Besondere sind nicht nur die gesammelten Klangerlebnisse verschiedener Genres aus Archiven, Bibliotheken oder anderen qualitativen Quellen, sondern auch die Vielfalt der länderübergreifenden Herkunft und deren jeweilige Spezialgebiete. Damit leistet die ViFaMusik einen weiteren Beitrag zur Internationalisierung der Musikplattform.

Katrin Braun, Gesellschaft für Musikforschung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Audiosammlung der ViFaMusik

  1. Pingback: “Audiosammlung der ViFaMusik” | Musik.Wissenschaft interdisziplinär

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s