Werkverträge über das Verfassen von Zusammenfassungen für BMS und RILM

Das in Berlin ansässige Staatliche Institut für Musikforschung – Preußischer Kulturbesitz sucht StudentInnen der Musikwissenschaft für folgenden Werkvertrag:

Gegenstand des Werkvertrags ist die Erstellung von Zusammenfassungen für musikwissenschaftliche Monographien und Aufsätze. Die Zusammenfassungen werden
Bestandteil der Bibliographie des Musikschrifttums (BMS) <www.musikbibliographie.de> und als solche der Zentralredaktion des Internationalen Repertoriums der Musikliteratur (RILM) zur Verfügung gestellt. Die Zusammenfassungen sind eine kurze und kompakte Übersicht über die Inhalte, die Thesen, die Kernfragen, die Argumente und die wichtigsten Ergebnisse der Aufsätze und Monographien. Sie sollen der schnelleren Erfassung des Inhalts dienen und eine zielsichere Auswahl relevanter Beiträge unterstützen.

Inhalt und Umfang der Leistung: Die von den Werkvertragspartnerinnen bzw. -partnern  zu erbringenden Leistungen umfassen

  1. die Beschaffung der entsprechenden Literatur
  2. die Erstellung der Zusammenfassungen in deutscher Sprache nach den Kriterien der BMSRedaktion,
  3. die Bereitstellung der Zusammenfassungen in Form eines elektronischen
    Textdokumentes per E-Mail.

Voraussetzungen: Die Werkvertragspartnerinnen bzw. -partner müssen zu Vertragsbeginn wenigstens drei Semester Musikwissenschaft studiert haben, die deutsche Sprache sicher beherrschen und zur Formulierung verständlicher, sachgerechter Texte besonders befähigt sein. Sehr gute Englischkenntnisse sind erforderlich, weitere Sprachkenntnisse erwünscht.

Zeitrahmen: Für die Erstellung der in der Regel je 100 Zusammenfassungen pro Auftrag ist ein Zeitrahmen von einem halben Jahr nach Abschluß des Vertrages vorgesehen.

Vergütung: Die Vergütung erfolgt pro Stück nach Angebot des Werkvertragspartners. Die Zahlung erfolgt nach Prüfung der eingegangenen Zusammenfassungen.

Angebote erbitten wir bis zum 30. September 2015 unter Angabe des Betreffs
„Zusammenfassungen für BMS“ an bms@sim.spk-berlin.de oder brieflich an den Direktor des Staatlichen Instituts für Musikforschung – Preußischer Kulturbesitz, Tiergartenstraße 1, 10785 Berlin.
Nähere Auskünfte erhalten Sie über bms@sim.spk-berlin.de.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s