Stellenausschreibung der Musikabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek

Die Bayerische Staatsbibliothek ist seit 450 Jahren ein angesehener Partner für Forschende, Lehrende und Studierende. Als zentrale Archiv- und Landesbibliothek des Freistaates Bayern erbringt sie vielfältige Dienste für den Wissenschaftsstandort Bayern und übernimmt gleichzeitig wesentliche Aufgaben der deutschlandweiten Informationsversorgung. Als Innovationszentrum für digitale Informationsdienste und -technologien trägt sie maßgeblich zur Gestaltung der Bibliothek der Zukunft bei. Der Einsatz hochqualifizierten Fachpersonals garantiert ein exzellentes Serviceniveau auf allen Arbeitsfeldern.

Die Musikabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek zählt hinsichtlich des Umfangs und der Qualität ihrer historischen Bestände sowie des traditionell breiten Erwerbungsprofils zu den international führenden Musikbibliotheken. In ihren Magazinen befinden sich gegenwärtig rund 455.000 Notendrucke, 72.000 Musikhandschriften, 330 Nachlässe, 93.000 Musik-Tonträger und 164.000 Musikbücher und Musikzeitschriften.

Analog zu dem umfangreichen Einsatz von OCR-Technologien für die textbasierten Digitalisate der Bayerischen Staatsbibliothek soll nun der Einsatz von OMR-Technologien für Notendruck-Digitalisate getestet werden. Dabei sollen sowohl kommerzielle OMR-Programme als auch die im SIMSSA-Projekt der McGill-University in Montreal entwickelten OMR-Verfahren zum Einsatz kommen (siehe https://simssa.ca/). Die Bayerische Staatsbibliothek ist Partner im SIMSSA-Projekt und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Mitarbeiter/in in der Musikabteilung

(Entgeltgruppe TV-L E 13)

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • den Aufbau und die Weiterentwicklung einer SIMSSA-Testinstanz
  • eine Marktsichtung auf dem Gebiet kommerzieller OMR-Software und die Auswahl und die Installation einer oder mehrerer zu evaluierender OMR-Programme auf einem Testsystem
  • die Durchführung von OMR-Tests mit der SIMSSA-Software und mit kommerzieller OMR-Software für ausgewählte Notendruck-Digitalisate der Bayerischen Staatsbibliothek
  • die Konzeption und ggf. die prototypische Realisierung von Anwendungsszenarien gemeinsam mit dem IT-Referat der Bayerischen Staatsbibliothek auf Basis der OMR-Ergebnisse

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Master-Studium in Informatik oder einem vergleichbaren Studienfach sowie praxiserprobte Fachkenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse in Music Information Retrieval und Optical Music Recognition
  • ausgeprägte Teamorientierung
  • hohes Engagement und Flexibilität

Wir bieten Ihnen:

  • eine Stelle in Vollzeit, auf ein Jahr befristet (das Entgelt richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L)
  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit auf einem innovativen Themenfeld in Zusammenarbeit mit einem kompetenten Team von IT-Spezialisten
  • einen Arbeitsplatz mitten im Herzen Münchens

Die Bayerische Staatsbibliothek fördert die Gleichstellung von Männern und Frauen. Die Bewerbung von qualifizierten Frauen wird daher ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werdenbei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 10 16 01 ausschließlich elektronisch in einem einzigen PDF-Dokument an: diet@bsb-muenchen.de.

Ansprechpartner für Rückfragen: Herr Jürgen Diet

Tel.: 089/28638-2768 (ab 5.4.2016), email: diet@bsb-muenchen.de (jederzeit)
Bewerbungsende: 15.4.2016

München, den 8. März 2016

Dr. Dorothea Sommer

Stellvertreterin des Generaldirektors

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s